Entdecken Sie, wie wir die Umwelt gestalten können!

Entdecken Sie die Zukunft des Umweltschutzes mit unserer wegweisenden Lösung.

ZAITRUS Smart Particle Detection

ZAITRUS ermöglicht erstmals Mikroplastikdetektion im Durchfluss, dauerhaft und in Echtzeit. Möglichen machen das der patentierte ZAITRUS Smart Sensor mittels elektrischer Impedanzspektroskopie und die ZAITRUS AI, eine für die Detektion von Mikroplastik spezialisierte KI auf Basis von maschinellem Lernen.

Im ZAITRUS Smart Sensor werden die Partikel in einem elektrischen Feld mittels Impedanzspektroskopie detektiert, wenn sie den Sensor passieren. Impedanzspektroskopie bezeichnet die Erfassung des Wechselstromwiderstands, bekannt als Impedanz, in Bezug auf die Frequenz des Wechselstroms. Hierbei wird die Impedanz bei verschiedenen Frequenzen über einen festgelegten Frequenzbereich, auch als Spektrum bezeichnet, gemessen.

Anschließend analysiert unsere ZAITRUS AI mithilfe eines Machine Learning Algorithmus die erkannten Partikel und charakterisiert sie nach Größe, Form, Material und weiteren Eigenschaften. Machine Learning ist ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz (KI), bei dem Computer aus Daten lernen und sich mit der Erfahrung verbessern, ohne explizit programmiert zu werden.

Impedanzspektroskopie für den patentierten ZAITRUS Smart Sensor

Die Impedanzspektroskopie ist die Bestimmung des Wechselstromwiderstandes, der auch Impedanz genannt wird, in Abhängigkeit von der Frequenz des Wechselstroms. Dazu wird die Impedanz bei mehreren Frequenzen über einen definierten Frequenzbereich (Spektrum) bestimmt.

Machine Learning, die Basis für unsere ZAITRUS AI

Machine Learning ist ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz (KI), bei dem Computer aus Daten lernen und sich mit der Erfahrung verbessern, ohne explizit programmiert zu werden.

ZAITRUS Smart Particle Detection

Wenn ein Partikel im Prozessmedium (bspw. Zu- oder Abwasser, Nahrungsbrei oder hochreine Flüssigkeit) den ZAITRUS Smart Sensor durchquert, werden zunächst seine spezifischen Rohdaten mittels Impedanzspektroskopie erfasst. Diese Rohdaten werden dann mithilfe der ZAITRUS AI klassifiziert und so als ein spezifisches Material mit entsprechender Größe, Gewicht und Form klassifiziert. Die Analyse der Rohdaten kann je nach Datenschutzanforderungen und Rahmenbedingungen direkt vor Ort (on-premise) oder in der ZAITRUS Cloud vorgenommen werden. Die analysierten Daten werden anschließend nach Kundenanforderungen aufbereitet und zum Beispiel in Form von Diagrammen oder Warnmeldungen dargestellt.

Durch das angewendete Machine Learning verbessert sich die ZAITRUS AI zudem mit jedem Partikel, was detektiert wird.

Im Vergleich zum Status Quo entfallen dabei Probenentnahme, -aufbereitung und Versand.

en_USEnglish
Scroll to Top